Potsdamer POTSDAMER YACHT CLUB

Seesegler-
treffen

Seesegler-Treffen 2002 in Dievenow

Und wenn Sie etwas mehr über die Entstehung dieser Flußlandschaft in der letzten Eiszeit, die Besiedlung durch Germanen, Wikinger, Pommern und viele andere Völker wissen will, sollte unbedingt den kenntnisreichen Reisebericht von Karl-Heinz Stegemann lesen:

Download Reisebericht Stegemann
(4.1.2003)

Der Obmann für Fahrten- und Seesegler, Motorboote, Fred Birkhölzer, hatte eingeladen zum

Seeseglertreffen 2002 am 10.August 2002

Ort: Dziwnów (Dievenow) - Polen
in der "Marina Polmax", 54° 01`N 14° 43`E

Dievenow liegt etwa 35 sm vom Greifswalder Bodden entfernt am Ausgang der Ostoder zur Ostsee. Kilometerlange Sandstrände, gesäumt von Kiefernwäldern erfreuen den Badegast ebenso wie die Segler. Bettenburgen oder Industrieanlagen werden hier nicht gesichtet, dafür Sonnenuntergänge pur bei leiser rauschender Brandung. Dieser Törn lohnt sich!

Die kleine Marina Polmax liegt in der Hafen-einfahrt rechter Hand, gleich gegenüber der Zollstation. Die für den Zoll vorbereitete Crewliste in zweifacher Ausfertigung verkürzt die Wartezeit auf wenige Minuten.
Das Zentrum dieses typischen Badeortes liegt etwa 15 Minuten Fußweg von der Marina entfernt, und bietet den Besuchern alles, was man im Urlaub ev. gebrauchen könnte in unzähligen Buden, Eßecken, Kofferräumen etc. zum Kaufen an.
Die Marina verfügt über Liegeplätze (mit Heckbojen) für etwa 20 Schiffe, moderne Sanitäreinrichtungen und eine gut geführte Küche, vorzugsweise mit einheimischen Gerichten (besonders beliebt ist offenbar die Rote Beete, die in allen möglichen Variationen angeboten wird).

Das Seeseglertreffen begann dann mit einem Paukenschlag aus Blitz und Donner; ein Wolkenbruch brachte die Gäste näher zusammen unter den riesigen Sonnenschirmen der Marina.

Die junge Crew des Marina-Restaurants hatte das Buffet trotz dieser widrigen Umstände gut vorbereitet, das Speisenangebot reichte bis zum frisch gefangenen und gegrillten Zander.

Auch die Zwei-Mann-Band hielt es im Regen unter einem Schirm aus, begleitete mit polnischen und deutschen Rythmen das Essen, um dann später mit einigen zusätzlichen Kilowatts die Tanzbeine zum Mitmachen anzuregen.

Die Gastfreunschaft und aufmerksame Betreuung durch das Marina-Personal machten den Aufenthalt angenehmen und entspannend.
Übrigens: Der Sandstrand der Ostsee ist keine fünf Minuten entfernt.

Marina Polmax
Herr Piotr Gorski (spricht auch Deutsch)
Tel. 0048/91 3813634
e-mail: mailto:plx@plx.pl.pl
Internet: http://www.plx.pl/marina/marina.htm

.nächste Seite
nach_oben


 

 

 

 

 

 

vergrößern

Hafeneinfahrt Dievenow

 

vergrößern

 

 

vergrößern

Die Marina Polmax

 

 

vergößern

Billy-Billy auf der Rückreise